Ausstellung in der Marktkirche Goslar,  BBK-Harz 2020

13.09. - 8.11.2020

Oft liegt das Ziel nicht am Ende des Weges, sondern irgendwo an seinem Rand.
Ludwig Strauss, deutscher Schriftsteller, 1892 - 1953

 

Liebe Künstlerinnen und Künstler,

 

in diesem Jahr haben wir wieder nach 2015 die Möglichkeit uns in der Goslarer Marktkirche zu präsentieren. Zusammen mit Pfarrer Ralph Beims und Dierk Landwehr haben wir uns auf das Thema „Neben der Spur“ geeinigt, was vielfältige Interprätationsmöglichkeiten bietet.

 

Die Marktkirche St. Cosmas und Damian ist die evangelische Rats- und Hauptpfarrkirche in Goslar. Heute fällt sie nicht nur wegen ihrer zentralen Lage am Marktplatz auf, sondern ist mit ihren hohen und sehr unterschiedlichen Türmen sowohl Orientierungshilfe als auch reizvoller Blickpunkt aus vielen Winkeln der Altstadt.

Besonders sehenswert sind die neun mittelalterlichen Glasfenster aus dem ersten Drittel des 13. Jahrhunderts, die alte Bibliothek, ein Taufbecken aus Bronze (1573), die Reste spätgotischer Wandmalereien (um 1440) und der barocke Schnitzaltar (1659). Weitere Informationen auf der Webseite www.marktkirche-goslar.de. 

Sie ist täglich von 10 bis 17 Uhr geöffnet und die Aufsicht wird hauptsächlich über die Gemeindemitglieder abgedeckt.

 

Die Vernissage wird am Sonntag, 13. September 2020 um 17 Uhr stattfinden. Wir wollen während der Ausstellung mehrere Aktionen stattfinden lassen. Möglich sind Führungen durch die BBK- Aussteller, Konzerte aber auch Diskussionsrunden. In der Vergangenheit nutzten die Pfarrer häufig die Kunst in der Kirche, um ihre Predigten darauf abzustimmen.

 

Wenn wir Euch neugierig auf diese Ausstellung und das Thema gemacht haben meldet euch bitte bei mir. Wir wollen dann gemeinsam an dem Projekt arbeiten und die Ausstellung gestalten.

Zu der Ausstellung wird ein Katalog erscheinen. Wie bei der Ausstellung 2019 in der Zellerfelder St. Salvatoris Kirche wird er neben den Informationen über die ausstellenden Künstler mit Fotos von der Vernissage und der Kunst vor Ort gefüttert werden. Deshalb wird er auch erst kurz nach der Eröffnung gedruckt.

Hinten ein Grundriss der Kirche sowie einige Fotos. Für unsere Präsentation bieten sich besonders die beiden Seitenschiffe an. Je nach Motiv und Absprache steht auch der Altarraum zur Verfügung. Objekte und Installationen sind ebenso möglich.

 

Ein kurzer Blick in die Kirche wird nach der Mitgliederversammlung am Sonntag, 8. März möglich sein. Sonst ist die Kirche aber auch täglich von 10 bis 17 Uhr geöffnet.

Weitere Informationen und auch das Anmeldeformular gehen euch im Laufe des Prozesses zu. Wir werden eine Ausstellungs-Planung erstellen, in der die einzelnen Kunstwerke in Abstimmung mit den Ausstellern optimal präsentiert werden sollen.

 

Herzliche Grüße, Martin Schenk

Einladung, Anmeldung, Meldebogen der Werke im Downloadbereich.